„Da hab‘ ich was eigenes“ …

05. Februar 2013, 16:16

.​.​. antwortete die Jodeldiplomanwärterin auf die Frage, warum sie denn eine Jodeldiplominhaberschaft anstrebe. Der Tim hat mich auf die Idee mit dem Bloggen gebracht und ich finde das gut. Das bringt Struktur in den Tag und fördert die richtige Balance zwischen Leidenschaft und Selbstdisziplin. Nach langer Krankheit stehe ich nun am beruflichen Neuanfang und ich will nicht wieder ins Hamsterrad.

Beruflich zieht es mich zu Tastatur und Bildschirm – irgendwas mit Medien wäre mein Ding. Wobei Flyer-Verteilen oder Direktmarketing an der Haustür für Medienanbieter eher nicht so mein Ding wären. In diesem Sinne wäre anderer Leute Hölle mein Himmelreich: Buchstaben schubsen, Absätze formatieren, Korrekturlesen, Audiobearbeitung, – all das sind Dinge, die ich mehr oder weniger gut kann und in denen ich mich weiter entwickeln will. Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser einen Job oder Auftrag für mich. Auch der Technik-Bereich ist in meinem Leben von zentraler Bedeutung. Andere Leute schrauben gerne an ihren Autos – ich optimiere gerne meine Betriebssysteme und teste gerne Programme deren Bezug weitläufig mit „aus dem Produktionsbereich“ umschrieben werden können. Computerspiele gehören dazu definitiv nicht. Ich habe nichts gegen Spiele(r), ich habe dazu nur einfach keine Zeit. Ich nutze meine Rechner zum Texten, Webmastern und Musikmachen. Wenn der Tag 36 Stunden statt deren 24 hätte, würde ich mich vielleicht auch mit Computerspielen beschäftigen.

Für mich wäre es die Hölle auf Erden, wenn ich knienderweise im Dreck buddeln müsste. Andere Leute nennen das Gartenarbeit, haben daran ihre helle Freude und verbringen jede freie Minute damit. Ich mag gerne schöne Gärten anschauen und mich darin aufhalten. Das einzige, was ich jedoch am Wachsen halten kann, sind Yucca-Palmen und das Moos auf der Terrasse.

Das ist das Schöne an unserer arbeitsteiligen Gesellschaft: Jeder kann mit seinen Fähigkeiten dazu beitragen, dass unsere Welt ein Stück schöner und l(i)ebenswerter wird.

In diesem Sinne ein freundliches

Hollarö-du-dödel-di!

Advertisements

About W3bm45t3r

Bin noch relativ neu in der Blogosphäre und freue mich über jeden Follower, obwohl sich mir der Sinn noch nicht erschließt. Blogs, die ich gerne lese habe ich in den Favoriten des Browser-Profiles, die ich regelmäßig durchgehe. Das ist für ich übersichtlicher, weil hier bei mir jeden Tag 150 E-Mails reintrudeln. Da muss ich selektieren. Follow? Vielleicht später.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s